Mutter-Kind-Zentrum

Erica

2012
Kurz, aber mit positivem Ausgang, war eine Mutter mit ihrem kleinen Sohn bei uns. Erica wollte von zu Hause weg, weil sie immer wieder Schläge bekam und allein die Familie erhalten musste. Doch als sie den Schritt wagte, zu uns zu kommen, merkte ihr Lebensgefährte nach ein paar Tagen, was er an ihr verloren hatte, und suchte Gespräche mit Erica. Sie versöhnten sich und zogen in eine gemeinsame Wohnung in Arad, weg von seiner Familie. Er fand nun auch eine Arbeitsstelle.

2014
Kam Erica mit ihrem Buben Ionuti (4) wieder zurück, die Beziehung hatte nicht gehalten.
Sie hat Management studiert, aber durch einen falschen Freund ist sie im Leben auf die falsche Bahn geraten. Sie hat ihren Lebensgefährten, der auch der Kindesvater ist, verlassen, weil er sie täglich geschlagen hat. Erica arbeitet nun in einer Fabrik. Sie ist sehr tüchtig und hält auch im MUKI alles sauber. Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zu ihr.

Große Probleme hatte Erica mit ihren Zähnen, sie waren alle kaputt und schwarz. Durch eure große Unterstützung aus Österreich konnten wir Erica Zahnprothesen ermöglichen. Sie ist so glücklich damit, dass sie nun wieder frei lachen kann, ohne sich schämen zu müssen.

Mit Ende August 2015 wird Erica voraussichtlich bei uns ausziehen und in eine kleine Wohnung in Arad gehen. Bitte betet für sie, dass sie Gott als ihren himmlischen Vater kennenlernt, er ihr Fundament im Leben wird. Gute Anfänge hat sie in diese Richtung schon gemacht.